Financial Due Diligence

Es ist das Ziel jeder Due Diligence die Informationsasymmetrie bei der Ermittlung des Unternehmenswerts bzw. Kaufpreises im Rahmen des Bereichs Mergers and Acquisitions zu überwinden. Der Fokus der Financial Due Diligence liegt darauf, einem potenziellen Erwerber eines Unternehmens, die für die Transaktion relevanten Informationen in Bezug auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie den darauf aufzubauenden Planungsrechnungen zu liefern.

Der Gegenstand der Financial Due Diligence besteht in einer Analyse des externen und internen Rechnungswesens des Zielunternehmens. Schwerpunkte sind zumindest eine prüferische Durchsicht der handelsrechtlichen Jahresabschlüsse, die Plausibilisierung der Planungsrechnung und gemäß dem Motto „cash is king“ eine detaillierte Cashflow–Analyse.

Die Financial Due Diligence wird zu drei Ergebnisalternativen führen. Zum einen können sich aus den Erkenntnissen keine Auswirkungen auf die Kaufpreisverhandlungen oder den Kaufvertrag ergeben. Zum anderen können sich aufgrund wesentlicher Erkenntnisse Auswirkungen auf die Kaufpreisverhandlungen und den zu verhandelnden Kaufvertrag ergeben (Deal Issues). Schließlich können im worst case szenario die Ergebnisse unserer Financial Due Diligence für den Investor zum Abbruch der Transaktionsverhandlungen führen (Deal Breaker).

FLORIG & SÖHNE GMBH
Gärtnerstr. 2
63739 Aschaffenburg

Tel: 06021 3849-0 Fax: 06021 3849-33 mail@florig.de